Willkommen beim
Öffnungszeiten Schützenheim
Mai - September
Montag 18.00 - 23.00 Uhr
Mittwoch 15.00 - 23.00 Uhr
Freitag 18.00 - 24.00 Uhr
Oktober - April
Montag 18.00 - 23.00 Uhr
Neues vom Schießbetrieb
Mittwoch 15.00 - 23.00 Uhr
Unser erster kompletter Heimkampftag in Pfuhl war zugleich der vorletzte Wettkampftag dieser Saison.

Unter den Augen unseres treuesten Fans, Herrn Oberbürgermeister Noerenberg, der gleichzeitig unser Glücksbringer ist (die Wettkämpfe, die er besuchte wurden vom Pfuhler Team immer gewonnen) hatten wir im ersten Duell das Team von Niederrieden zu Gast. Die Mannschaft lag in der Tabelle Mannschafts- und Einzelpunktgleich auf Grund der mehr erzielten Durchschnittsringe auf dem dritten Tabellenplatz direkt vor uns.

Der Wettkampf begann sehr verhalten und war bis zur Halbzeit absolut ausgeglichen. Mit längerer Fortdauer jedoch zeigte sich, daß unser Team bessere konditionelle Voraussetzungen hatte und das sich in einer höheren Konzentration und dadurch besseren Serien niederschlug. Auf Position 1 konnte unser bester Punktelieferant Marcel Dinger seinen Gegner um 3 Ringe schlagen und damit den ersten Punkt einfahren. Position 2, Ulrike Mader stand bei dem Match von beginn an auf verlorenenm Posten, da ihr Gegner 3 präzise Serien von 94 Ringen auflegte um dann mit 93 Ringen in der 4. Serie zu 375 Ringen auszuschießen. Uli kam immerhin auf 354 Ringe. Auf Position 3 genügten Simon Wölfl 353 Ringe um seinen Gegner, der 346 Ringe erzielte, in Schach zu halten, somit Punkt 2 für Pfuhl. An Position 4 fand Josef Hubensteiner sehr schnell in seinen Wettkampf und ließ beim 359 : 352 nichts anbrennen.

Die Einzelergebnisse:

SV 1927 Pfuhl

Marcel Dinger 364 : 361 Thomas Jehle

Urike Mader 354 : 375 Martin Hartmann

Simon Wölfl 353 : 346 Christian Hartmann

Josef Hubensteiner 359 : 352 Christian Bucher

Steffen Werthmann 352 : 340 Ringe

1782 4:1 1774

Der zweite Wettkampf ging am Nachmittag gegen den Tabellenzweiten Ustersbach-Mödishofen. Hier stand die Nr. 1 des Gegners gegen Marcel Dinger von Anfang an auf verlorenem Posten. Unsere Nr. 1 gewann mit 369 : 351 Ringen. Ulrike Mader hatte heute das Pech gepachtet und traf wiederum auf eine extrem gute Gegnerin, die 366 Ringe schaffte. Simon Wölfl konnte seinen Gegner nicht bezwingen, er unterlag mit 354 zu 360 Ringen. Unser Josef Hubensteiner schoß solide 360 Ringe und gewann mit 11 Ringen Vorsprung den Punkt. Mit 356 Ringen gelang Steffen Werthmann ein sehr gutes Ergebnis, an welches sein Gegner mit 330 Ringen nicht gefährden konnte.

Im Einzelnen:

Ustersbach-Mödishofen SV 1927 Pfuhl e.V.

Thomas Pfeiffer 351: 369 Marcel Dinger

Antonia Wanner 366:360 Uli Mader

Stefan Kast 360:354 Simon Wölfl

Gabi Pfeiffer-Wiedemann 349: 360 Josef Hubensteiner

Florian Braun 330: 356 Steffen Werthmann

1799:1756

2 :3

Nunmehr stehen wir vor den beiden abschließenden Wettkämpfen in Niedrrieden auf dem zweiten Tabellenplatz. Herzlichen Glückwunsch! Gute Besserung an unseren Ersatzschützen Helmut Wölfl, der uns in der Küche sehr gefehlt hat.

Mit Schützengruß
Josef Wölfl, Jugendleiter SV 1927 Pfuhl e.V.

Luftgewehrteam Gauoberliga

Dem jungen Team gelang es ohne die Schützin Nr. 1 bei SV Roth-Berg 1 die Tabellenführung durch einen 3 : 1 Sieg zu verteidigen. Unsere Nr. 1 Katja Dornacher war leider an diesem Tage bei einer Vorlesung in dem Studium in der Uni Stuttgart unabkömmlich und wäre erst frühestens um 21.00 Uhr von Stuttgart zurückgekommen. Unser Tobias Rotter, der nach der Metallentfernung aus seiner Hand das Training wieder aufgenommen hatte konnte auf Position 4 einen sehr guten Einstand mit 378 Ringen feiern - herzlichen Dank und ebensolchen Glückwunsch!

Auf Position 1 aufgerückt ist durch das Fehlen von Katja Laura Mayer, welche die Position mit dem Ergebnis von 386 Ringen richtig gut ausfüllte. Auf Position 2 zeigte Simon Pinska eine konzentrierte Leistung und erzielte 379 Ringe. Die Position 3 ging mit 370 Ringen durch Dominik Kilian leider an den Gegner welcher allerdings in der Schlinge schießt und mit 388 Ringen für Dominik eine Nummer zu groß ist. 

Glückwunsch an das Team für die geschlossene Mannschaftsleistung!

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse geschossen:

SV Roth-Berg 1                                           SV 1927 Pfuhl e.V. 1

Hornung Martin                     374 R.  0 : 1   Mayer Laura             386 R.

Blau Andreas                        363 R.  0 : 1   Pinska Simon           379 R.

Müller Josef                          388 R.  1 : 0   Kilian Dominik           370 R.

Fickler Klaus                         372 R.  0 : 1   Rotter Tobias             378 R.

                                            1497 R   1 : 3                                   1513 R.

Weiter so, die Zeichen stehen eindeutig auf Aufstiegskampf!

Mit Schützengruß

Josef Wölfl, Jugendleiter SV 1927 Pfuhl e.V.

Bedanken möchte sich Simon Wölfl bei allen, die ihm letztes Wochenende die Daumen gedrückt haben. Er ist mit der Mannschaft der FSG Kempten in die 1. Bundesliga Süd Luftgewehr aufgestiegen.

Herzliche Gratulation von seinem Stammverein SV 1927 Pfuhl e.V.

Freitag 18.00 - 24.00 Uhr

Falls einer dieser Tage auf einen Feiertag fällt, bleibt das Schützenheim geschlossen.

Neue Schützenköniginen bei den Pfuhler Schützen
Beim diesjährigen Königsschießen am 24. November 2017 hatten heuer zwei Schützinnen das bessere Ende für sich. Bei der Jugend sicherte sich Katharina Löhr den Titel vor der zweitplatzierten Lara Bockstaller und dem drittplatzierten Jonas Wegele. In der Allgemeinklasse wurde nach spannendem Verlauf unsere Renate Urban erste und durfte sich die Königskette umhängen lassen. Zweite wurde Bettina Wegele vor Siegfried Schüssl als Drittplatzierten.

Vor der Königsproklamation wurden noch die Preise des diesjährigen Rauchfleischschießens verteilt. Hier musste der Blattschuss möglichst nah am 92-Teiler liegen. Das beste Blattl erzielte Peter Zwiorek mit einem 93-Teiler vor Wolfgang Engelhardt mit einem 90,6-Teiler und Tanja Bockstaller mit einem 89,4-Teiler.